1. Bitte melden Sie sich zur Installparty an und lesen Sie die Teilnahmebedingungen.

  2. Bringen Sie, soweit möglich, bitte Ihre eigene Linux-Distribution mit. Sie können dann ohne Probleme zu Hause weitere Softwarepakete nachinstallieren. (Unter einer Linux-Distribution versteht man eine komplette Ausgabe des Linux Betriebssystems. Allgemeiner: Ein kompletter Satz Linux CD's stellt eine Distribution dar.)

  3. Jeder installiert sein Linux selbst. Es ist nicht sinnvoll, einem Experten beim Tippen zuzuschauen. Deshalb sollten die Experten vorzugsweise erklärend neben den Installierenden sitzen und nur eingreifen, wenn es nötig ist.

  4. Sorgen Sie vor der Party für ausreichend freien Platz auf der Festplatte. Das tun Sie am besten nach dem Backup. Eine Minimalinstallation von Linux ohne grafische Oberfläche kommt mit 40 MB aus, eine Standard-Installation sollte bei ungefähr 800-1000 MB liegen.

    so sah's das letzte mal aus
    so sah's das letzte mal aus

  5. Geplant ist der Aufbau eines lokalen Netzes. Wenn Ihr Computer eine Ethernetkarte mit Anschluss für 10baseT (Twisted Pair) oder 10base2 (BNC; Koaxialkabel) besitzt, können Sie ihn an dieses Netz anschliessen. Beachten Sie bitte die Teilnahmebedingungen.

  6. Wenn Sie wissen möchten, welche Hardware von Linux unterstütz wird, dann schauen Sie bitte unter http://cdb.suse.de/ nach.

  7. Was muß ich mitbringen?

    • zwei funktionsfähige Leerdisketten
    • und alle Unterlagen zu Ihrer Hardware; besonders das Datenblatt Ihres Monitors, Informationen zur IRQ/DMA-Belegung, Handbücher etc.
    • Computer
    • Monitor
    • Tastatur
    • Mouse
    • alle nötigen Kabel

  8. Was könnte noch nützlich sein?

    • Netzwerkkarte
    • Twisted-Paird-Kabel
    • Schreibzeug
    • Linux-CD's