Veranstaltungsdetails

Openmoko-Codesprint

Mirko Lindner (Project Paroli) / E-Mail: E-Mail

Sonntag, 10:00 Uhr, Raum UG1 [als ical]

Ziel soll es sein, die Openmoko-Settings-Applikation "exposure" in paroli zu integrieren. Diese Applikation soll es dem Anwender ermöglichen, fast alle Funktionen seines Gerätes zu administrieren. Ziel ist dabei, die modulare Struktur parolis beizubehalten und die dem Nutzer je nach Geräte- und Softwarekonfiguration entsprechenden Einstellungsmöglichkeiten bereitzustellen.
Paroli ist ein flexibler Python-Daemon, welcher es Entwicklern ermöglicht, schnell und unkompliziert neue Applikationen und Services zu kreieren und bereitzustellen. Paroli ist selbst in Python und efl geschriebn. Nähere Informationen unter: http://www.paroli-project.org/ (engl.)

Webseite zum Beitrag: http://chemnitzer.linux-tage.de/2009/live/sprint.html

Erwünschte Vorkenntnisse: Python; efl (hauptsächlich edc und embryo); Laptop mit installiertem Enlightenment samt Python-Bindings für edbus, edje, ecore, evas und etk; soweit vorhanden: Neo-FreeRunner mit (vorraussichtlich) FSO MS5

Anmeldung

Die Anmeldung ist geschlossen. Bitte kommen Sie bei den Chemnitzer Linux-Tagen einfach an die Information und erkundigen Sie sich dort nach freien Plätzen!

zuletzt bearbeitet am 14.09.2009 von CLT-Team