Home [Illustration]
Sponsoren
Das Team
Sitemap
Impressum
Home
Anmeldung
Bedingungen
seit 263 Tagen vorbei

5. CLT
erste Bilder online


Machen Sie sich einen Plan ...

Allgemeines Vorträge Workshops Demos Praxis Dr. Tux Service Presse

Praxis Dr. Tux -- Hilfe für notleidende Linux-Systeme

In der Praxis Dr. Tux wird Ihnen geholfen! Beispielsweise, wenn Ihr Linux nicht so funktionieren sollte, wie Sie es wünschen. Natürlich können auch Linuxneuinstallationen vorgenommen werden. Unsere Experten werden Ihnen dabei sicher gern behilflich sein. Aktuelle Linux-Distributionen lassen sich meist sehr einfach installieren, daher legen wir den Schwerpunkt auf die Hilfe bei Problemen und führen keine klassische Installparty durch.

Machen Sie sich ein Bild ...

Was muß ich beachten?

  1. Wir haben einen Raum zur Verfügung, in dem gleichzeitig etwa 25 Rechner Platz finden. Um diesen Raum und die nötige Kapazität an Helfern und Technik richtig einteilen zu können, müssen Sie sich für eine Behandlung anmelden.

  2. Wer einen Patienten zur Behandlung mitbringt, muß die Teilnahmebedingungen kennen und ihnen ausdrücklich zustimmen.

  3. Sollte Ihr Rechner mit einer 10BaseT(Twisted Pair)- oder BNC(Koaxial)-Netzwerkkarte ausgestattet sein, so haben Sie die Möglichkeit, über unser lokales Netz auf verschiedene Distributionen (SuSE, RedHat oder Debian) zuzugreifen. Dennoch sollten Sie sich eine eigene Distribution auf CD besorgen, um auch später noch Programme nachzuinstallieren. In eingeschränktem Umfang können während des Linux-Tages Distributionen erworben werden. Linux-CDs als Zeitschriften-Beigabe funktionieren natürlich auch, sind aber in ihrem Umfang wesentlich eingeschränkt.

  4. Jeder administriert seinen Rechner selbst. Unsere Experten haben im Wesentlichen die Aufgabe, Fragen zu beantworten, zu beraten und zu erklären und sollten nur dann eingreifen, wenn es wirklich nötig ist.

  5. Vor ihrem Besuch in unserer Praxis sollten Sie ein Backup Ihrer Festplatte anfertigen und im Falle einer Neuinstallation für mindestens 500 MB, besser noch 1 GB freien Platz sorgen.

  6. Wenn Sie sich informieren möchten, ob Ihre Hardware von Linux unterstützt wird, so sehen Sie am besten in der Hardware-Datenbank von SuSE nach.

Was muß ich mitbringen?

  1. zwei funktionsfähige, leere Disketten, falls Ihr Rechner nicht von CD booten kann.

  2. alle Unterlagen zu Ihrer Hardware, insbesondere technische Daten Ihres Monitors, Informationen zu Grafik- und Soundkarte, IRQ- und DMA-Belegungen, Handbücher usw.

  3. den Rechner einschließlich Monitor, Tastatur, Maus und aller nötigen Kabel

  4. die Version einer Linux-Distribution, die auf ihrem Rechner installiert werden soll oder bereits installiert ist.

  5. Eventuell auch ihren Drucker, falls Sie Probleme mit dem Drucksystem haben. Das gleiche gilt für andere Peripherie, wie Scanner, Modems, Digitalkamera usw.

Was könnte sonst noch nützlich sein?

  1. Netzwerkkarte und -kabel

  2. 220V-Verlängerung und -Verteiler

  3. Schreibzeug

Anmeldung
bearbeitet am 31. Jan 2003 09:31:42 Druckversion