kickstart for the masses

Erkan Yanar / E-Mail:


Sonntag, 10:00 Uhr, Raum W2

Der Workshop beschäftigt sich mit der automatischen Installation von Rechnern mit Hilfe von anaconda/kickstart. Dieses von RedHat eingeführte Programm erlaubt eine "schlichte" Konfigurationdatei zu erstellen und den Rest (die Installation) von kickstart erledigen zu lassen. Der Workshop wird zweigeteilt sein.
Den ersten Teil wollen wir den theoretischen Teil schimpfen. Hier ist die Arbeitsteilung eher klassisch. Der Teilnehmer lauscht langatmigen Erzählungen von automatischen Installationen in denen Schlagwörter wie Floppy, Erstellen einer Bootcd, Installation via DHCP/BOOTP/NFS/HTTP/FTP, Einrichten von Raids/LVMs und automatisierte Konfiguration des installierten Systems uvm. vorkommen..

Dies hinter sich gebracht, beginnt der zweite Teil voller Elan. Der Teilnehmer soll Gehörtes nach eigenem Gusto/Schwerpunkt umsetzen.
Zwar steht anaconda/kickstart unter der GPL, aber trotzdem ist es nicht in allen Distributionen integriert. Der User hat die Auswahl zwischen folgenden Distributionen:

White Box Enterprise Linux (ein aus den Quellen RHELv3 kompiliertes Linux )
Fedora
Progeny Debian

Ein eigener Laptop kann, falls kein Zweitrechner zur Verfügung stehen
sollte, hilfreich sein.

Erwünschte Vorkenntnisse: Intensive Installationserfahrungen



Anmeldung

Die Anmeldung ist geschlossen. Bitte kommen Sie bei den Chemnitzer Linux-Tagen 2005 an die Information und erkundigen Sie sich dort nach freien Plätzen!