Go to 2016 / Springe zu 2016 

Gar nicht so schwer

Einsteigen ist manchmal leichter gesagt als getan. Zu zahlreich scheinen die angebotenen Distributionen, zu kryptisch die Erklärungen von Freunden und Bekannten, zu ungewohnt die Werkzeuge. Dass der Einstieg in und der Umgang mit Linux gar nicht so schwer ist, verdeutlichen die gern besuchten Vorträge in dieser Rubrik. Verständlich wird erklärt und diskutiert, vorgestellt und hinterfragt. Wir haben festgestellt, dass auch so mancher alter Hase dem Einsteigerforum einen Besuch abstattet und mit neuem Wissen überrascht wird.

Änderungen seit Veröffentlichung

  • Der Vortrag „Wie wollen wir morgen leben?“ am Sonntag um 10:00 entfällt leider.
  • Der Vortrag „Recht, Open Source, Open Content – spielend einfach?“ wird von Samstag 13:00 auf Sonntag 10:00 verlegt.
  • Der Vortrag 'Btrfs – Das Dateisystem der Zukunft?' am Sonntag, 15.00, wird wegen eines Unfalles abgesagt.
  • Der Vortrag 'Open Source DMS & freie Office Suiten – ein «Duo infernale»?' am Samstag, 10.00, wird wegen Krankheit abgesagt.
  • Neu: Ersatzvortrag Sonntag, 15.00 Uhr, V2: 'Raspberry Pi als «Musikabspielgerät»' (Uwe Berger).
  • Neu: Ersatzvortrag Sonntag, 15.00 Uhr, V6: 'Btrfs: Snapshots in der Praxis' (Andreas Klein).
 Sonnabend
 Raum V1
09:00
R. Scheck,
S. Kemter:

Der ultimative Fedora A-Z Vortrag
10:00
J. Schilling:
UNIX nur ein Spiel? Die bewusst einfachen Konzepte von UNIX.
11:00
H. Trapp:
Machtvolle Befehle - die Welt der Linux-Kommandozeile
12:00
12:30 Pause
13:00
C. Klostermann:
Recht, Open Source, Open Content – spielend einfach?
14:00
M. Eggers:
Wie man von Windows auf Kubuntu wechselt
14:30
15:00
A. Beckert:
Mehrere Terminals in einem mit GNU Screen
15:30
16:00
M. Neitzel:
Hällo Wörld!
17:00
J. Schilling:
Audio- und Daten-CDs trotz Lesefehlern einfach kopieren?
18:00 Ende