OPOSSO – Open Source Subscription Management

Referent:

Dr. Johannes Loxen (1. Hausmeister, SerNet GmbH)

Open-Source-EntwicklerInnen, die ihr Softwareprojekt als Subscription vermarkten und refinanzieren wollen, stellen schnell fest, dass es keine freie Lösung zum Subscription Management gibt.
OPOSSO schafft hier Abhilfe: Das System verwaltet für Softwareabonnements die Zugangsdaten und Laufzeiten in Wechselwirkung mit einem Shop und einem Download-Server. Ein solches Verwaltungs-System gibt es derzeit nicht als freie Software. Die proprietären Lösungen von Red Hat oder SUSE sind nicht offen gelegt und wären auch ungeeignet für kleinere Projekte. OPOSSO ist seit August 2014 in der Planung und wird im Rahmen eines «joint-ventures» entwickelt und von der Göttinger SerNet GmbH finanziert. Die Software soll im April/Mai 2016 unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht werden. Der Entwicklungsstand kann bereits verfolgt werden, da die Software produktiv eingesetzt wird (https://oposso.samba.plus). Verkauft werden die Subskriptionen über https://shop.samba.plus.

Weitere Informationen: Kurz-Paper

Audio-Aufzeichnung:

Creative Commons Lizenzvertrag Download MP3 (38) Download OGG (26)

Video-Aufzeichnung:

Creative Commons Lizenzvertrag Download MP4 (765)

Die Chemnitzer Linux-Tage sind ein Projekt des IN-Chemnitz e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung