Auch 2017 wieder LPI-Prüfungen

Zertifizierungsprüfungen des Linux Professional Institute (LPI) am CLT-Sonntag

Die 1999 in Kanada geründete Organisation LPI hat es sich zur Aufgabe gemacht, international anerkannte Qualifizierungsstandards für Linux und freie Software anzubieten. Die Prüfungen können unter anderem bei verschiedenen Messen und Kongressen abgelegt werden, seit vielen Jahren auch bei den Chemnitzer Linux-Tagen.

Auch in diesem Jahr ist es wieder möglich, die anerkannten Zertifikate des Linux-Professional Institute zu erwerben und damit die eigenen Linux-Fähigkeiten bestätigen zu lassen.

Angeboten werden die Zertifikate LPIC-1 („Linux Server Professional Certification“, beide Stufen), LPIC-2 („Linux Network Professional Certification“, beide Stufen) sowie aus LPIC-3 („Linux Enterprise Professional Certification“) die LPI-300 („Mixed Environments“), LPI-303 („Security“) und LPI-304 („Hochverfügbarkeit und Virtualisierung“). Die Prüfungen erfolgen in Papierform und finden am Sonntag 10:30 Uhr und 13:00 Uhr im Raum VR statt.

Für die Teilnahme an einer Prüfung ist eine Anmeldung über die Anmeldeseite des Linux Professional Institute erforderlich. Die Auflistung der jeweiligen Lernziele gestattet eine optimale Vorbereitung. Detaillierte Informationen und weiterführende Links gibt es auf unserer LPI-Seite.