3D-Konstruktion und 3D-Druck (auch) für Braille und Haptik

Speaker:

Klaus Knopper (Prof. für Wirtschaftsinformatik und Software Engineer, Hochschule Kaiserslautern FB BW / KNOPPER.NET) / Homepage

Scheduled time: Sunday, 14:00, Room W1

3D-Drucker erlauben es, neben dem bekannten Prototyping, Brailleschrift, tastbare Unterrichtsmaterialien sowie Hilfsmittel selbst zu designen und vergleichsweise kostengünstig in Kleinserien herzustellen.

Mit OpenSCAD können Objekte für den 3D-Druck auch ohne Zeichnen konstruiert werden, daher eignet sich das Programm auch für sehbehinderte und sogar teilweise (bis auf das graphische Preview zur Kontrolle) für blinde Anwender.
Im Workshop werden eine kurze Einführung in das 3D-Konstruktions-Programm OpenSCAD sowie Tipps zum Vorbereiten und Drucken von Brailleschrift und Unterrichtsmaterialien mit dem Slicer-Programm Slic3r anhand einiger Beispiele gegeben.
Beide Programme sind für Linux als Open Source verfügbar. Für den Kurs kann auf einem mitgebrachten Notebook auch das Linux-Live-System KNOPPIX verwendet werden, das die Programme vorinstalliert.

Website: http://knopper.net/clt2017

Desired previous knowledge: Vorkenntnisse einer (beliebigen) prozeduralen Programmiersprache sind hilfreich, erfahrungsgemäß aber nicht zwingend erforderlich, um mit OpenSCAD zu arbeiten. Am Workshop könnenneben normalsehenden auch sehbehinderte und blinde Anwender teilnehmen, die einen Texteditor mit Screenreader installiert haben, oder Knoppix mit orca auf ihrem mitgebrachten Notebook verwenden.

Application deadline was at 08.03.2017
Just take pot luck and ask at the information desk whether there are spare places.