Wie bekomme ich mein Projekt in eine Linux-Distribution?

Referent:

Robert Scheck (Fedora Contributor, Fedora Project) / Homepage

Termin: Samstag, 11:00, Raum V1

Als Entwickler oder Mitwirkender eines Open-Source-Projekts hegt man vielleicht den Wunsch, dass dieses in eine Linux-Distribution aufgenommen wird, so dass Anwender es bequem über den Paketmanager installieren können. Abhängig vom entsprechenden Projekt ist dies trivial bis unmöglich, weshalb technische, organisatorische und rechtliche Aspekte beleuchtet werden. Dazu gehören distributionsseitige Erwartungen an Pflege, Weiterentwicklung und Kommunikation sowie allgemeine Herausforderungen wie der Umgang mit Inkompatibilitäten, Sicherheitslücken und Release-Zyklen, aber auch müßige Themen wie Lizenzen oder Markenzeichen. Dies und mehr wird sowohl aus Sicht eines winzigen Hobby-Projekts bis hin zu größeren Open-Source-Projekten von Firmen betrachtet – einschließlich der Frage, ob man selbst dafür zum Mitwirkenden bei einer Linux-Distribution werden muss.

Erwünschte Vorkenntnisse: Hilfreich wäre es Entwickler oder Mitwirkender eines Open-Source-Projekts zu sein bzw. das Interesse zu haben ein Projekt in eine Linux-Distribution aufgenommen zu bekommen.

Material zum Beitrag: Folien (543 KiB)

Video-Aufzeichnung:

Creative Commons Lizenzvertrag Download MP4 (836 MiB)