virtuell != physikalisch

Referenten:

Stephen Seitz

Melanie Desaive (Linux Administrator, Heinlein Support GmbH)

Termin: Samstag, 09:00, Raum V4

Im Rahmen meiner Arbeit stoße ich immer wieder auf Irritationen bei Kunden und auch Kollegen, die erwarten, dass sich eine virtuelle Maschine wie ein physikalischer Server verhält. Dem ist aber nicht so.
Unabhängig davon, ob virtuelle Maschinen auf einem blanken Virtualisierer wie KVM oder Xen betrieben werden, ob sie in einer privaten Cloud mit Proxmox, CloudStack oder OpenStack laufen oder aber bei einem Cloud-Dienstleister liegen:
Hintergrundwissen über Virtualisierung ist für den Admin einer virtuellen Maschine nötig.
In diesem Beitrag zeige ich relevante Unterschiede auf und erkläre die dazu nötigen technischen Hintergründe. Unter anderem stelle ich verschiedene Formen von Virtualisierung vor, erkläre Live Migration, Memory Ballooning und CPU Steal Zeit und die gehe auf die Virtualisierung von Netzwerkinfrastruktur ein.

Erwünschte Vorkenntnisse: Linux Grundwissen.

Video-Aufzeichnung:

Creative Commons Lizenzvertrag Download MP4 (751 MiB)