Parallele und asynchrone Programmierung mit Perl 6

Referent:

Herbert Breunung (Universität Halle(Saale)) / Homepage

Termin: Samstag, 17:00 , Raum V3

Perl 6 wurde von Grund auf neu gestaltet, um Perl 5 zu modernisieren. Ein wichtiges Thema war die besagte parallele und asynchrone Ausführung mehrerer Aufgaben. Bekannte Konzepte wie threads und locks sind im Kern enthalten, aber einfacher zu Handhabendes wie promises, supplies und channels werden empfohlen.

Was Perl 6 ausmacht: Im Hintergrund arbeitet ein Scheduler, der es gestattet, alles Genannte nach Belieben zu kombinieren. Neue Schlüsselworte erlauben, parallel zu programmieren als wenn es seriell wäre. Und manche Operatoren sorgen für Parallelität, ohne dass der Nutzer es mitbekommt. Wer sich für dergleichen interessiert, ist herzlich eingeladen, anhand von Beispielen mehr zu erfahren.

Webseite: http://lichtkind.de/vortrag

Erwünschte Vorkenntnisse: Grundlagen der Programmierung, etwas Perl oder andere dynamische Sprache