Zwischen Daten, Programmcode und Darstellung im Urheberrecht

Referent:

Falk Zscheile (Rechtsanwalt, Kramp, Selling & Partner mbB)

Termin: Sonntag, 12:00 , Raum V6

Das Urheberrecht schützt die persönlich-geistige Schöpfung (Kreativität) von Personen. Der Vortrag untersucht Fragen, die sich stellen, wenn sowohl Programmcode als auch die Darstellung urheberrechtlichen Schutz genießen und von verschiedenen Personen beigesteuert werden.

In seiner Grundkonzeption geht das Urheberrecht von einer Einheit zwischen Werk und Werkstoff aus – beispielsweise der Text auf einer Buchseite. Auf den ersten Blick ist dies auch in der digitalen Welt nicht anders. Auf den zweiten Blick zeigt sich, dass bei der Darstellung digitaler Inhalte immer auch Software beteiligt ist. Software genießt aber selbst ebenfalls Urheberrechtsschutz.

Der Vortrag spürt diesem Dualismus nach. Er nimmt seinen Ausgangspunkt bei einfachen Fragestellungen wie der Darstellung von Text durch Software (LaTeX, Libre Office). Schließlich wird der Fall untersucht, wenn an der Darstellung Daten, Softwarealgorithmen und Darstellungsanweisungen (rendering rules bzw. style files) beteiligt sind.

Erwünschte Vorkenntnisse: Es werden keine Vorkenntnisse benötigt.