JCrypTool – Open-Source eLearning-Programm für Kryptologie

Referierende:

Prof. Bernhard Esslinger (Universität Siegen) / Homepage

Simon Leischnig

Termin: Samstag, 14:00 - Raum V3 - Dauer 90 Min.

Java-CrypTool (JCrypTool, JCT) wurde Ende 2020 in Version 1.0 released. JCT ist Open-Source und läuft unter Linux, macOS und Windows. Im Laufe der letzten 10 Jahre waren über 100 Entwickler (meist Studenten und ein Kernteam) daran beteiligt. JCT besteht aus mehr als 300.000 LoC und steht vollständig in Deutsch und Englisch zur Verfügung.

Zum Bauen werden folgende Tools genutzt: Java, Eclipse SWT, BouncyCastle, GitHub, Gitter Chat, Maven, TravisCI.

Der Vortrag geht sowohl auf die benutzte Technik (Tool-Chain) und die überwundenen Hürden (Java-Versionen, Unterschiede der Betriebssysteme, Signierung von Software, …) ein, als auch auf das, was man mit JCT inhaltlich machen kann und wie es aus User-Experience-Sicht aufgebaut wurde.

Inhaltlich sind in JCT über 100 Plug-ins zur klassischen und modernen Kryptografie enthalten. Die Software richtet sich sowohl an Anfänger wie Experten auf dem Gebiet der Kryptografie. Wesentlich ist eine umfangreiche Onlinehilfe. Seit 2007 wurden 9 Meilensteine veröffentlicht, bevor »Version 1.0« released wurde. Aufgrund der langen Verfügbarkeit ist JCT auch schon produktiv in der Lehre im Einsatz.

Webseite: https://www.cryptool.org/en/jct/downloads

Erwünschte Vorkenntnisse: Keine.
Erwünscht ist Interesse an:
- entweder Entwicklung eines verteilten Eclipse-Projekts
- oder Kryptologie und ihre Vermittlung (Lernen und Lehren)

Weitere Informationen: Kurz-Paper

Material zum Beitrag: Folien (506 KiB)

Cloud-Pad für Publikumsinteraktion: Pad