Ausstellerdetails

vorratsdatenspeicherung.de - Gemeinsam gegen den Überwachungswahn

Nach einem Gesetz, das CDU, CSU und SPD am 09.11.2007 gegen die Stimmen von
FDP, Grüne und Linke beschlossen haben, ist seit 2008 nachvollziehbar, wer mit
wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung
gestanden oder das Internet genutzt hat. Bei Handy-Telefonaten und SMS wird
auch der jeweilige Standort des Benutzers festgehalten.

Seitdem hat sich ein breites Bündnis gebildet um gegen den zunehmenden
Sicherheits- und überwachnungswahn vorzugehen. Neben der
Vorratsdatenspeicherung befasst sich der Arbeitskreis mit Themen wie dem
BKA-Gesetz, Videoüberwachung usw.

Website: http://vorratsdatenspeicherung.de/

im Standplan zeigen

Informationen zu den Ausstellern

Name: Achim Ledermüller

Name: Suat Kasem

Name: Armin Schmid

Name: Torben Nissen

zuletzt bearbeitet am 11.02.2009 von Ronald Schmidt