Ausstellerdetails

x2go - server based computing

x2go ist ein Terminalserver Projekt mit großem Funktionsumfang. Das Projekt
legt viel Wert auf Usability und bietet für die Administration
KDE-Kontrollzentrum-Module an. Ähnlich wie bestehende Thin-Client-Umgebungen
bietet auch x2go Bootimages über TFTP/DHCP an, verfügt aber auch über einen
umfangreichen Desktop-Client (Windows, OSX, GTK/QT) für die Nutzung auf einer
Workstation mit bestehendem Betriebsystem. Durch das Session Suspending ist es
möglich, eine Desktop-Sitzung per Live-Authentifizierung (Passwort, USB oder
SmartCard) von Arbeitsstation zu Arbeitsstation "mitzunehmen", ohne eine
Anwendung beenden zu müssen. Durch die Verwendung von nur einem Port (ssh) ist
dies auch über das Internet möglich. x2go unterstützt lokale usb-mass-storage
Geräte (auch mehrere Partitionen) und mountet diese Direkt auf den Desktop der
laufenden Session. Zusätzlich wird auch lokaler Sound und ein evtl. vorhandenes
CDROM unterstützt. Die Einbindung der lokalen Geräte kann zentral administriert
werden, aber auch durch den Einsatz des Desktop Clients individuell geregelt
werden. Bei Einsatz als Desktop Client lassen sich weiterhin beliebige lokale
Dateisysteme einbinden und in die Konfiguration einbinden. Das Projekt ist
modular aufgebaut und kann in eine evtl. bestehende Infrastruktur integriert
werden. Der Installationsumfang kann dabei von einer Basisinstallation ohne
LDAP Authentifizierung über ein klassisches Thin Client System bis zur
vollintegrierten Administrationslösung inkl. Clientüberwachung (z.B. für den
Schulbetrieb) umfassen. x2go wurde unter der GPLV2 veröffentlicht.

Website: http://x2go.berlios.de

im Standplan zeigen

Informationen zum Aussteller

Name: Heinz-M. Graesing
Firma / Organisation: obviously-nice (Entwickler Team x2go)
E-Mail: E-Mail

zuletzt bearbeitet am 11.02.2009 von Ronald Schmidt