Tafelbild

CLT für Lehrer

Antje Schreiber, 18.02.2009

Besuch von Veranstaltungen der CLT als Fortbildung für Lehrer anerkannt

Mittlerweile ist der Einsatz von Rechentechnik und Programmen auch im schulischen Umfeld nicht mehr wegzudenken. Gerade freie und quelloffene Software ist von besonderer Bedeutung in diesem Bereich. Deren Grundgedanke unterstützt den Forscherdrang und Willen, etwas selbst auszuprobieren, für sich anzupassen oder zu verändern.

Im Foyer des CLT-Veranstaltungsgebäudes stehen das Projekt Skolelinux und linux4africa exemplarisch für Open-Source-Projekte an Schulen. Zahlreiche andere Stände, Vorträge und Workshops bieten tiefere Eiblicke in die Welt von Linux und freier oder quelloffener Software und ermöglichen Diskussionen. Lehrer, die nach neuen Ansätzen und interessanten Aufgaben für den Informatikunterricht, spezielle Arbeitskreise oder Schülerprojekte suchen, sind damit bei den Chemnitzer Linux-Tagen an der richtigen Adresse.

Umso mehr freut es uns, dass der Besuch unserer Veranstaltung vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus als Fortbildung anerkannt und sogar befürwortet wird. Auch interessierte Schüler sind natürlich herzlich eingeladen, ihren Wissensdurst zu stillen.

zuletzt bearbeitet am 17.02.2009 von Antje Schreiber