Codesprint

Antje Schreiber, 20.02.2009

Mitbestimmen, was drin ist

Um eine spezielle mobile Plattform wird es am Sonntag im Keller des Veranstaltungsgebäudes gehen. Openmoko steht für "Offene Mobilkommunikation" und hat sich zum Ziel gesetzt, ein offenes Betriebssystem für Smartphones zu entwickeln.

Live an einer Applikation des Openmoko-Projektes mitzuentwickeln, wird programmierfreudigen Besuchern der Chemnitzer Linux-Tage beim so genannten Codesprint ermöglicht. Konkrete Vorgabe ist das Administrationswerkzeug "Paroli". Informationen zum Ablauf und den Anforderungen gibt es auf unserer Webseite und im Workshopprogramm.

zuletzt bearbeitet am 19.02.2009 von Antje Schreiber