Services and Daemons

Sponsors

Would you like to be our sponsor?

News

No News
We apologize, this page is not available in your selected language. You're seeing the German version.

Vortrag: Split-Brain ohne Desaster. Ein Fencing Daemon für VM-Failover

Dr. Volker Jaenisch (Geschäftführer Inqbus.de, inqbus.de) / E-Mail: volker.jaenisch@...

Martin Klapproth (Student, Inqbus.de) / E-Mail: martin.klapproth@...

Termin:  Sonntag, 17:00 Uhr, Raum V5

Failover-Systeme für VMs können in ein Split-Brain geraten, in dem mehrere
Hosts eine VM zu starten versuchen, was das mehrfach gemountete
Remote-Dateisystems zerstört. Dieses Desaster vermeidet ein Fencing Daemon.
Er reguliert die Vergabe der iSCSI-Storage-Ressourcen an die Hosts. Dazu
arbeitet er mit Heartbeat2 und dem iSCSI-Storage-Daemon zusammen. Als
webbasierter Applikationserver realisiert, übernimmt er auch die VM-Verwaltung.
Mit dem OCF-konformen Heartbeat2 Fencing-Client kann man auch manuell in der
Shell VMs Starten/Stoppen - ohne Angst vor zerstörten VMs haben zu müssen.

Webseite zum Beitrag: http://fencing.inqbus.de

Erwünschte Vorkenntnisse: Praxiswissen in Virtualisierung, Failover und remote-Storage. Keine tieferen Grundlagen wie Protokolle, manpages nötig. Der Vortrag ist theoriefrei und zeigt anschaulich, die Arbeitsweise des Fencing-Daemons im Zusammenspiel mit Heartbeat2 und dem Storage-Daemon.

Video-Aufzeichnung:

Beitrag hier bewerten. (Den ggf. notwendigen Code finden Sie auf Ihrer Eintrittskarte bzw. Mitwirkenden-Information. Wenn Sie ohne Code teilnehmen wollen, dann lassen Sie das Code-Feld einfach leer.)
last edited on 24.10.2010 by Chris Hübsch
Die Chemnitzer Linux-Tage sind ein Projekt des IN-Chemnitz e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung