Sponsoren Presse Über uns






weitere Sponsoren ...


eTicket Lösung für Veranstalter und Verkehrsverbünde unter Linux

Dirk Liesch (Geschäftsführer, Projektverantwortlicher, Community4you) / E-Mail:

Janko Nebel (Geschäftsführer, Projektverantwortlicher, Community4you) / E-Mail:


Samstag, 15:30 Uhr, Raum V5

Online Ticketing Lösungen eignen sich insbesondere für öffentliche Anbieter wie: Nahverkehr, Verkehrsbetriebe, Theater, Oper, Stadthallen, Kinos, Konzerte, Messen, Kongresse und Stadien. Fälschungssichere Anwendungen und Kombinationslösungen (Kombitickets) beispielsweise zum Eintritt in die Veranstaltung und Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs sind hier übliche Anforderungen. Auch Aktionärsversammlungen, Jubiläen, Empfänge, Vereinssitzungen und Versammlungen sind Einsatzfälle, welche auch in Unternehmen vorkommen.

Ein typischer Beispielprozess, welcher durch die open-EIS eTicket Lösung unterstützt wird ist: Onlineregistrierung, Auswahl der Tickets und evtl. Merchandizing Produkte, Bezahlung, Echtzeitgenerierung der personalisierten Tickets (inkl. der Schutzmechanismen), Freischaltung der Tickets für das Einlasssystem, Bereitstellung des Tickets, Erzeugung + Versand + digitale Signatur der Rechnungen, CRM + ERP Integration, Registrierung der Tickets am Einlass (Sperrung)

Im ersten Teil gibt Dirk Liesch Antworten auf folgende Fragen: Wie funktioniert die open-EIS eTicket Lösung aus fachlicher Sicht? Wie ist der Beispielprozess realisiert? Welche Vorteile haben Veranstalter? Welchen Nutzen haben Kunden? Wie ist die Fälschungssicherheit gewährleistet? Warum ist der gewählte Ansatz sicherer und kostengünstiger als andere „elektronische" Tickets? Wie erfolgen sichere Prüfungen z.B. durch Kontrolleure im Nahverkehr? Wie kann der Dienst auch als ASP-Service mit sehr geringen eigenen Investitionen in kürzester Zeit genutzt werden? Welche positive Rolle spielt Linux für den Betrieb der eTicketing Server Lösungen?

Der zweite Teil des Vortrags ist wiederum der konkreten technischen Umsetzung und Realisierung der Lösung mit open-EIS gewidmet und wird von Janko Nebel vorgestellt. Wie sieht die Systemkonzeption aus? Welche Standardmodule sind zum Einsatz gekommen? Wo mussten produktspezifische Anpassungen vorgenommen werden? Welche Spezialmodule mussten neu entwickelt werden? Was bietet sich besonders als zukünftige technische Weiterentwicklungen an - individuell oder zentral? Wie werden die Tickets und Rechnungen erzeugt und versandt? Wie erfolgt die digitale Signierung? Wie erfolgt die GoB konforme Archivierung der Vorgänge für das Finanzamt? Wie wurden die Schnittstellen (Buchhaltung, CRM, Zahlungsgateways, ...) realisiert?

Webseite zum Beitrag: http://www.open-eis.com

  up zuletzt bearbeitet am 23. Mar 2005 von CLT-Team  
 
© 2004-2005 IN-Chemnitz e.V. - Impressum | Sitemap | Druckversion
Design: pebd
Umsetzung: ronsc
Die Chemnitzer Linux-Tage sind ein Projekt des IN-Chemnitz e.V. | Impressum | Datenschutzerklärung